childhood

Der Geschmack des Herbstes...



...liegt auf meiner Zunge. Er ist noch so fern und trotzdem fühle ich ihn schon. Ich habe schon wieder das Gefühl genug vom Sommer zu haben. Jetzt habe ich mich so lange darauf gefreut, aber inzwischen habe ich soviel Licht und Sonne gespeichert, dass die Kälte wieder kommen kann. Ich vermisse die vielen Farben, Laub, grauer Himmel, während man am Fenster sitzt und die kalte Luft einatmet. Der Herbst weckt in mir Kreativität. Er weckt die Lust mich mit Tee und einer warmen Decke mit Wärmflasche irgendwo hin zu kuscheln und zu lesen. Er erweckt den Eindruck, dass man nichts falsch machen kann. Ich fühle mich geborgen im Herbst. Sicher. Das ist ein Gefühl, welches man kaum beschreiben kann. Ich habe soviele schöne Erinnerungen an den Herbst. Kastanienfiguren mit ungeschickten Kinderhänden, Pfützenspringen mit Gummistiefeln und meiner Mutter an der Hand, Filmabende, wenn es draußen stürmt. Auch das neue Hintergrundlied erinnert mich an den Herbst. Es erzeugt ein leichtes Ziehen im Bauch und trotzdem höre ich es gerne. Ich freue mich auf alles, was noch kommt.
6.8.10 02:43


 [eine Seite weiter]
Design & Bild
Gratis bloggen bei
myblog.de